“Der Lohn für Anpassung ist,
dass alle dich mögen ausser dir selbst."

Rita Mae Brown

Vom Job zur Berufung

Wie findet man zu einem Beruf, den man nicht nur des Geldes wegen oder aus Gewohnheit, sondern mit innerem Feuer ausübt?
Wie löst man sich aus ungesunden Abhängigkeiten, wenn das Neue noch nicht greifbar ist?
Wie erkennt und entwickelt man die eigenen Talente jenseits von Ausbildungen, Jobprofilen und fremden Erwartungen?
Wie gelingt der Umstieg in ein neues Tätigkeitsfeld, wenn man weder über einen Leistungsausweis noch über ein Netzwerk im neuen Bereich verfügt?

Im Tagesseminar «Vom Job zur Berufung» reflektieren Sie mit erfahrenen Coachs Ihren beruflichen Werdegang und erkennen, welchen Weg Sie einschlagen wollen und welche Ressourcen ihnen dafür zur Verfügung stehen. Eine Standortbestimmung und die Auseinandersetzung mit Ihren zentralen Werten dienen Ihnen als Kompass für die weitere Laufbahn.

Zusätzlich setzen Sie sich mit ihrer Herkunftsfamilie auseinander und erkennen, welchen Einfluss die Werte und Erwartungen Ihrer Eltern auf Ihre bisherigen Entscheidungen hatten und in welchen Bereichen Sie sich bewusst erlauben wollen, andere Wege zu beschreiten.

Die Mischung aus individuellen Aufgaben, konstruktivem Austausch und Coaching-Elementen sorgen dafür, dass Sie mit einer Extraportion Mut und unternehmerischer Energie ausgestattet werden und Klarheit über ihre nächsten Schritte gewinnen.

Primäres Ziel des Seminars ist, dass Sie künftig Ihre Berufung leben und damit Geld verdienen, statt die Erwartungen anderer zu erfüllen und dafür entschädigt zu werden.

Zielgruppe
Alle, die ihre Berufung finden und leben wollen

Voraussetzungen
Gute Deutschkenntnisse, Bereitschaft zur Selbstreflexion

Kursdauer
1 Tag von 09.30 bis 17.30 Uhr

Kursdaten
- Samstag, 25 April 2020, Zürich
- Samstag, 6. Juni 2020, Bern

Co-Seminarleiter
Mathias Morgenthaler, Coach, Journalist und Buchautor

Kurskosten
CHF 390.-

Anmeldung
- Für das Seminar in Zürich bis 19. April 2020 hier
- Für das Seminar in Bern bis 31. Mai 2020 hier
(Durchführung mit 8-14 Teilnehmenden)